Firmenchronik

Seit nunmehr 87 Jahren – mittlerweile in der 3. Generation - , besteht die das Traditionsunternehmen Maier (der "Uhrmacher Maier", wie er von den Nabburgern immer noch gerne genannt wird) in Nabburg.
Chronik 2016

Weltpremiere auch in Oberviechtach

Die Augenvermessung erfolgt nun, wie auch in Nabburg mit Hilfe der 3D-Erlebnis-Augenprüfung.
Zusätzlich kommt modernste Messtechnik mit dem DNEye-Scanner zum Einsatz, welcher sekundenschnell
über 1000 Messpunkte des Auges ermittelt, so wie ein digitalter "Fingerabdruck" vom Auge.
Verträgliche Gläser mit großen, angenehmen Sehfeldern sind so möglich.
Außerdem kann mit dem DNEye-Scanner auf Wunsch als Vorsorge der Augendruck gemessen werden.

 

2016

Chronik 2015

Erweiterung um die Geschäftsstelle in Oberviechtach

Optik Schmuck MAIER übernimmt das 125 Jahre bestehende Traditionsunternehmen FUHRMANN in Oberviechtach.
Alle Angestellten werden übernommen, der Laden erweitert, modernisiert und technisch auf den neuesten Stand gebracht.
In beiden Geschäften erhält man Brillen, Kontaktlinsen, Uhren, Schmuck sowie Ehe- und Verlobungsringe.

2015

Chronik 2014

Weltpremiere in Nabburg: 3D-Erlebnis-Augenprüfung

Optik Schmuck MAIER in Nabburg führt jetzt die Sehstärkebestimmung mit dem neuen PolaSkop3D durch. PolaSkop3D ist ein völlig neuartiges, normgerechtes Sehzeichensystem, das mit seinen Tests in 3D-Umgebung zusätzlich für ein besonderes Seherlebnis sorgt!

2014

Chronik 2012

Neugestaltung der Außenfassade.

2012

Chronik 2011

80jähriges Firmenjubiläum: Jubiläumswoche vom 27. Juni bis 3. Juli

Im Bereich Optik setzt Peter auf moderne Technologien z.B. mit der 3D-Videovermessung bei Brillen, Hornhauttopographie im Bereich Kontaktlinsen und in allen Unternehmensbereichen wird spezielle EDV zur professionellen Kundenberatung eingesetzt. Die Augengesundheit der Kunden steht im Vordergrund der Kontaktlinsenanpassung und wird durch moderne Geräte gewährleistet: Kontaktlinsentragen einfach und sicher!

Im Laufe der Jahrzehnte entwickelte sich das Familienunternehmen zu einem renommierten Fachgeschäft in den Bereichen Augenoptik Uhren und Schmuck. Die eigene Werkstatt im Haus garantiert zuverlässigen und schnellstmöglichen Service für alle drei Fachbereiche der Firma.

Neun fachkundige, erfahrene Mitarbeiter werden beschäftigt. Diese garantieren durch stetige Fortbildung die immer bestmögliche Beratung, die intensive Betreuung nach dem Kauf und einen umfassenden kundenfreundlichen Service. Man fühlt sich wohl beim Maier.

Bei Augenoptik Uhren Schmuck Maier werden ausschließlich Produkte mit hohem Nutzen und Mehrwert für den Kunden angeboten. Markenqualität von führenden Herstellern stellen die solide Grundlage für den Verkauf der hochwertigen Ware. Durch die Mitgliedschaft in einer Einkaufsgemeinschaft mit etwa 2000 angeschlossenen Betrieben, können wir stets faire Preise für unseren Kunden gewährleisten. Wir führen eine exzellente Auswahl der neuesten Brillenmode der Marken Rodenstock, Fossil, CK, Ray Ban, D&G, Nike, Uvex uvm. und legen Wert auf die aktuellen Schmuck- und Uhrentrends der Marken Fossil, Esprit, Ernstes Design, Ehinger-Schwarz, Charlotte, Casio, Citizen, Skagen uvm. Mit unserem Trauringkonfigurator können Brautleute ihren ganz individuellen Ring für den schönsten Tag in ihrem Leben kreieren.

2011

Chronik 2003

2003 übernimmt die nächste Generation, Peter mit Ehefrau Doris, die Leitung der Betriebe in Nabburg und Neunburg. Im gleichen Jahr erfolgt ein Umbau und Modernisierung der Geschäfts in Nabburg. Es wird auf eine moderne, kundenfreundliche Einrichtung gesetzt.

2003

Chronik 2002

2002 heiraten Peter und Doris Maier, geb. Kurz.

2002

1982 macht Sohn Peter bei seinem Vater Konrad eine Lehre als Augenoptiker. 1989 besucht Peter Maier die Fachakademie für Augenoptik in München und legt 1991 erfolgreich seine Prüfung zum Augenoptikermeister und zum staatl. geprüften Augenoptiker ab. In der Augenoptik werden ab jetzt auch Kontaktlinsen angepasst.

1982

Chronik 1974

1974 erfolgt die Erweiterung der Geschäftsräume in der Georgenstraße durch Um- und Anbau. Bärbel erweitert das Angebot im Fachbereich Uhren Schmuck und Konrad im Fachbereich Optik.

1974

1973 übergibt Georg Maier den Betrieb an seinen Sohn Konrad.

1973

1972 eröffnet Konrad eine Filiale in Neunburg v. W., die sich heute am Jobplatz 6 befindet.

1972

Chronik 1965

1965 heiratet er Bärbel Maier, geb. Weise und 1966 kommt Sohn Peter zur Welt.

1965

Konrad Maier besucht die Meisterschule in Nürnberg und erhält nach bestandener Meisterprüfung 1964 den Meistertitel als Augenoptiker.

1964

Chronik 1952-1958

1952-55 macht Sohn Konrad bei seinem Vater eine Lehre als Uhrmacher und von 1956-58 absolviert er eine Lehre als Augenoptiker in Würzburg bei Optik Wiegand.

1952-1958

Chronik 1953

1953 wird mit dem Neubau des Wohn- und Geschäftshauses in der Georgenstr. 32 begonnen und 1954 eröffnet. Georg Maier ist für Uhren und Optik zuständig und seine Frau Anna erweitert das Sortiment um den Bereich Schmuck. In der Georgenstraße befindet sich auch heute noch der Stammsitz der Firma Maier.

1953

Chronik 1945

1945: nach Kriegsende eröffnet der "Uhrmacher Maier" wieder, und zwar in der Venedig 281 (heutige Plößl-Filiale) im 1. Stock seines Elternhauses. Er meldet nun zusätzlich das Gewerbe für die Optik an.

1945

Chronik 1936

1936 heiratet er Anna Maier, geb. Nützel und 1937 kommt Sohn Konrad zur Welt.

1936

Chronik 1931

1931 gründet er das Geschäft "Uhrmacher Maier" am Oberen Markt (wo sich heute das Tourismusbüro im Nabburger Rathauses befindet). Dort arbeitet er als Uhrmachermeister und verkauft und repariert auch Radios. Außerdem ist er für die Wartung und das tägliche Aufziehen der Nabburger Turmuhren zuständig. Ein Amt, das später sein Sohn Konrad übernehmen wird.

1931

Chronik 1903

1903 kommt Georg Maier als 1. Kind von Johann u. Theresie Maier, geb. Gleixner zur Welt. Nach seiner Lehr- und Gehilfenzeit als Uhrmacher in Regensburg bei der Firma Inkoferer arbeitet Georg von 1924-1931 in Südafrika als Angestellter in einem Uhrmacherbetrieb.

1903